German

Mobilitätsmaßnahmen Verviers

Der Start der Tour de France in Verviers hat Auswirkungen auf die Verkehrsführung und die Parksituation in der Stadt und im Umfeld der Rennstrecke. Wir raten unbedingt davon ab, mit dem Auto ins Vervierser Stadtzentrum oder zum Bahnhof zu fahren. Die Abfahrt 5 (Verviers-Zentrum – Ensival) der Autobahn E42 ist für akkreditierte Fahrzeuge reserviert.

Parken

In der Stadt auf der Rennstrecke ist Parken generell untersagt, vom Sonntag 2. Juli 18.00 Uhr bis Montag 3. Juli 16.00 Uhr.

Montag, 3. Juli 2017

  • Die Abfahrt 6 (Verviers Süd) der Autobahn E42 in Fahrtrichtung Deutschland wird gesperrt;
  • Der rot markierte Bereich (siehe Plan) wird vollständig gesperrt - ab 6.00 Uhr / 8.00 Uhr / 8.45 Uhr (je nach Straße), mit Ausnahme des Ortsverkehrs. Die Fahrzeuge, die sich in diesem Bereich befinden, dürfen den Bereich verlassen. Die Zufahrt ist verboten.
  • Nach der Durchfahrt der grünen Flagge, die das Ende des Rennens markiert, wird die Sperrung aufgehoben (gegen 14.00 Uhr). Einige Straßen werden erst gegen 21.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben, so zum Beispiel das unmittelbare Stadtzentrum, wo den ganzen Tag lang Animationen stattfinden.

Eine vollständige Liste der Straßen finden Sie online: http://www.verviers.be/letour/acces-verviers/listing-rues

Auf Höhe des Place Vieuxtemps wird ein Überquerungspunkt für die Rennstrecke eingerichtet, der vor 10.00 Uhr und nach 14.00 Uhr zugänglich ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Der SNCB-Parkplatz Rue d’Ensival steht nicht zur Verfügung;
  • Die Routen der TEC-Buslinien werden angepasst;
  • Die SNCB weitet die Wochenendfahrkarte auf den Montag 3. Juli aus.

Park-and-Ride

Wenn Sie unbedingt ins Vervierser Zentrum fahren müssen, empfehlen wir Ihnen eine Nutzung der Park-and-Ride-Plätze:

Mit kostenlosen Shuttle-Bussen ab:

  • der Industriezone Chaineux/Petit-Rechain (Abfahrt 2 Chaineux) ;
  • dem Gelände an der Route d’Oneux und Rue Bouquette (Abfahrt 7 Heusy).

Die Industriezone Chaineux/Petit-Rechain ist ebenfalls Haltestelle für die TEC-Buslinien 702 und 138.

Am Gelände Route d’Oneux und Rue Bouquette befindet sich eine Haltestelle der TEC-Buslinien 703 und 706.

  • Normale Buslinien ab:

der Industriezone Lambermont (Abfahrt 4 Lambermont) – TEC-Buslinie 707 (zusätzliche Busse);

dem Couvalles-Gelände, Rue des Couvalles (Dison - Abfahrt 3) - TEC-Buslinie 701.

Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind

Ein Parkplatz für Personen mit eingeschränkter Mobilität befindet sich Rue Spintay (hinter dem ehemaligen „Printemps“-Gebäude).

Am 3. Juli finden keine Parkkontrollen statt, außer in den Post-Pay-Parkplätzen (Gymnase, Sècheval, Rathaus).

Alle Informationen unter www.verviers.be/letour

Föderale Polizei

Die Direktion Koordination und Unterstützung der föderalen Polizei in Lüttich ist für die allgemeine Koordination und polizeiliche Maßnahmen in Bezug auf die Durchfahrt der Tour de France in Belgien am 2. und 3. Juli zuständig.

Am Montag, den 3. Juli sind die folgenden Abfahrten der Autobahn E42/A27 gesperrt:

  • Abfahrt 6 (Verviers-Süd) nur in Fahrtrichtung Deutschland
  • Abfahrt 8 (Spa) in beiden Fahrtrichtungen
  • Abfahrt 9 (Sart) in beiden Fahrtrichtungen
  • Abfahrt 10 (Francorchamps) in beiden Fahrtrichtungen

Zufahrt zur Etappenankunft – zum Etappenstart

Der Zug ist das beste Verkehrsmittel, um an der Ankunft in Lüttich am 2. Juli und am Start in Verviers am 3. Juli teilzunehmen. Für die Veranstaltung gelten besondere Tarife.

Der Vervierser Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Startort des Rennens. Park-and-Ride-Plätze mit Shuttleservice sind über die folgenden Abfahrten erreichbar: Abfahrt 2 (Chaineux), 4 (Lambermont) und 7 (Heusy) der Autobahn E42/A27. Wir raten unbedingt davon ab, mit dem Auto ins Vervierser Stadtzentrum oder zum Bahnhof zu fahren. Die Abfahrt 5 (Verviers-Zentrum – Ensival) ist für akkreditierte Fahrzeuge reserviert, und die Abfahrt 6 (Verviers-Süd) ist in Fahrtrichtung Deutschland gesperrt.

Weitere Informationen

Dienst für Koordination und Unterstützung

Föderale Polizei - DCA Lüttich

Rue Saint-Léonard 47

B - 4000 Lüttich

Tel.: +32 4 228 94 03

Öffentliche Verkehrsmittel (TEC)

Verschiedene Maßnahmen zur Umleitung oder Änderung von Haltestellen finden ab dem 2. Juli Anwendung, im Hinblick auf die Ankunft der Fahrzeuge der Tour de France aus Deutschland.

Alle Linien, die durch das Vervierser Stadtzentrum fahren, sind von diesen Maßnahmen betroffen (Umleitungen, Einschränkungen, Teilfahrten).

Wie in Lüttich werden Verbindungsfahrzeuge und Sonderbusse eingesetzt. Auch die Kontrolldienste werden verstärkt, insbesondere mit einem Kontrolleur in der Kommandoleitstelle.

Weitere Informationen:

www.infotec.be

SNCB

Die Tour de France kommt am 3. Juli mit einem Etappenstart nach Verviers. Die ganze Stadt feiert das Fahrrad, und die Zugangsstraßen zum Bahnhof und zum Stadtzentrum sind für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Auch der Parkplatz am Bahnhof ist nicht zugänglich, da die Stadt Verviers beschlossen hat, das Zeltdorf der Tour de France und den Etappenstart auf diesem Parkplatz zu organisieren.

Aus diesem Grund wird der Parkplatz am Vervierser Bahnhof am Sonntag, den 2. Juli und am Montag, den 3. Juli geschlossen sein. Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Alternativparkplätzen für Ihr Fahrzeug:

Mit Ihrem Abonnement können Sie an den drei Parkplätzen am Bahnhof Lüttich-Guillemins parken:

  • P1: Av. de l’Observatoire
  • P2: Rue du Plan incliné
  • P3: Rue Bovy/Rue de Sclessin

Außerdem können Sie an den folgenden Bahnhöfen parken:

  • Spa: 209 Parkplätze
  • Eupen: 47 Parkplätze
  • Welkenraedt: 476 Parkplätze
  • Pepinster: 64 Parkplätze
  • Visé: 240 Parkplätze

Diese Parkplätze sind für Pendler gedacht und gratis. Sie benötigen keine spezifischen Dokumente.

Sollten sich am 2. Juli noch Fahrzeuge auf dem Parkplatz am Vervierser Bahnhof befinden, werden diese durch die Polizei entfernt.

Die SNCB bittet Sie um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns per E-Mail: info@b-parking.be

Angebote

SNCB

Die SNCB wird zusätzliche Züge nach Lüttich Guillemins und Verviers-Central einsetzen.

XL-Wochenendfahrkarten

Alle Wochenendfahrkarten, gültig ab dem 29. Juni 2017 bis zum 28. August 2017 einschließlich, sind hier von Donnerstag, 19.00 Uhr bis Montag einschließlich gültig. Diese Aktion gilt sowohl für Wochenendfahrkarten im Inland als auch für Wochenendfahrkarten nach Maastricht, Roosendaal und Aachen.

Für eine Hin- und Rückfahrt am gleichen Tag ist die Wochenendfahrkarte dann die bessere Lösung (im Vergleich zu einer Standardfahrkarte), wenn Sie im Aktionszeitraum donnerstags ab 19.00 Uhr, montags oder freitags mit dem Zug fahren möchten.

Euregio-Fahrkarte

Montags bis freitags, Ticket für jeweils eine Person.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist die Fahrkarte für eine Gruppe von maximal fünf Personen gültig, von denen höchstens zwei älter als 12 Jahre alt sind, und höchstens drei Kinder bis 12 Jahre.

Die Euregio-Fahrkarte ist einen Tag lang für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Euregio gültig wie in der folgenden Erläuterung aufgelistet (leider nur in französischer Sprache verfügbar): http://www.belgianrail.be/~/media/dead5edcd35d41ee8f4d3a18bc73ff3c.pdf

Ausnahmsweise werden die Bedingungen der Euregio-Fahrkarte, die am Sonntag 2. Juli gekauft wird, am Montag 3. Juli verlängert.